Blog

Bürgerdelphi Keimbahntherapie: Analyse

Welche Antworten liefern Bürgerbeteiligungsverfahren zu wissenschafts- und gesellschaftspolitischen Fragen? Wie aussagekräftig sind solche Befragungen kleiner Gruppen mit Blick auf die gesamte Gesellschaft? Drei Schlüsse aus den Ergebnissen des Diskursprojekts Bürgerdelphi Keimbahntherapie. Gastbeitrag von Ralf Grötker auf wissenschaftskommunikation.de.

Entscheidungs-Check: Braucht Europa eine eigene Armee?

Der französische Präsident Emmanuel Macron meint: Europa braucht eine „wahre europäische Armee“. Die Medien, darunter zum Beispiel die F.A.Z. oder das Onlinemagazin Telepolis haben darüber breit berichtet. Wie zielführend ist Macrons Vorschlag? Im Rahmen des aktuellen Projekts Twelve Stars, bei dem Philosophen Politikvorschläge für Europa erarbeiten und diskutieren, haben wir uns diesen Sommer mit genau…

Bürgerdelphi Keimbahntherapie: Ergebnispräsentation und Podiumsdiskussion

Anlässlich der Veröffentlichung der Resultate des von Explorat durchgeführten „Bürgerdelphi Keimbahntherapie“ veranstaltete das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am 06. November eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Kinder nach Maß? Wie Biotechnologien unsere Fortpflanzung verändern“. Die Veranstaltung war Teil der Berlin Science Week. Neue Gentechnologien wie CRISPR/Cas9 könnten Eingriffe in die menschliche Keimbahn bald zu einer…

Methodenpapier Deliberatives Mapping

Unser neues Methodenpapier „Expertenkonsultationen und Stakeholder-Befragungen mit Deliberativem Delphi“ ist jetzt verfügbar unter tinyurl.com/DeliberativesMapping Das Papier beschreibt das Verfahren, welches wir im Bürgerdelphie Keimbahntherapie eingesetzt haben.

Über das Wissen der Vielen

Deliberative Verfahren können die Qualität von Entscheidungen verbessern und differenzierte Lösungen auf komplexe Fragestellungen bieten. Die ist jedoch kein  Selbstläufer. Ein Interview mit Ralf Grötker über den qualitativen Mehrwert von Bürgerbeteiligung, erschienen auf den Seiten des Berlin Institut für Partizipation. Herr Grötker, deliberative Verfahren können in den Augen ihrer Befürworter die Qualität politischer Entscheidungsprozesse verbessern…

Toolportrait: Einfluss-Diagramm

Das Einfluss-Diagramm (influence diagram) ist ein einfaches Verfahren, um sich einen Überblick über alle relevanten Informationen für einen Entscheidungsfindung zu verschaffen. Bei der Erstellung eines Einflussdiagrammes werden abgefragt: Entscheidungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen Ziele und Wertvorstellungen Effekte und Nebeneffekte,  die (in Abhängigkeit von den Entscheidungen oder unabhängig von diesen) auf die Realisierung von Zielen einen Einfluss haben…

Soziale Netzwerke: Eine Gefahr für die Demokratie?

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Technology Review führen Simon Hegelich (Prof. für politische Datenwissenschaften an der TU München) und Sascha Hölig (Senior Researcher am Hans-Bredow-Institut) ein Streitgespräch darüber, wie Facebook & Co. in Deutschland die politische Landschaft verändern. Die Concept Map fasst die wichtigsten Resultate zusammen: Im Fokus des Gesprächs steht, neben der Emotionalisierung,…

Projektstart: Bürger-Delphi Keimbahntherapie

06. Dezember 2017 Explorat ist Kooperationspartner beim Forschungsprojekt „Bürger-Delphi Keimbahntherapie (Buedeka)“ Dürfen Gen-Defekte, die typischer Weise mit bestimmten Krankheiten einhergehen, durch einen gentechnischen Eingriff in Samen- oder Eizelle oder sogar in den menschlichen Embryo behoben werden? Die Möglichkeit einer solchen Eingriffes, der als Keimbahntherapie bezeichnet wird, rückt zunehmend in den Bereich des Möglichen. Gerade wegen…

Bürgerversicherung – auf welche Strategien können Befürworter und Gegner bauen?

Ein Skizze (siehe unten) der Sachlage zeigt: Neben umstrittenen Argumenten sind auch möglicherweise unvereinbare Zielsetzungen der Grund dafür, dass die Entscheidung Für und Wider die Bürgerversicherung eher eine komplexe Aufgabe zu sein scheint. Hinzu kommen unterschiedliche Varianten in der Ausgestaltung der Bürgerversicherung (Was geschieht mit der Beitragsbemessungsgrenze? Soll die Private Krankenversicherung ganz abgeschafft werden oder…

Why reasoning alone doesn’t work

In their recent book Hugo Mercier Enigma of Reason, Hugo Mercier and Dan Sperber provide a prominent example of the shortcomings of lonesome reasoning: Isaac Newton. The example of Newton shows in neat way why, when thinking about the conditions under which people encounter and reasoning, it’s not only the immediate situation and its psychological…